bearbeitet 24.03.2016

 

 

 

Zum 24.März 2016

Es ist ja schon ein guter Brauch,
dass alle Eller heute eilen
in einen Horst mit guten Speisen
wo sie dann gern ´ne Zeit verweilen.

Und reden über dies und das,
und denken an die alten Zeiten
und schmausen so ganz nebenbei
so manche Frühstücks-Köstlichkeiten.

Erzählen von den vielen Kindern
die dieser Stamm geboren hat.
Besonders Ursel muss berichten
bei ihr stehen viele auf dem Blatt.

Die Schwiegersöhne fehlen heute,
sie haben sich geschickt verdrückt
und ihre Ellerhorsten-Frauen
alleine ins Gefecht geschickt.

Nur Hildegard, die zeigt Präsenz,
heißt Ellerhorst  ein Leben fast,
kennt alle Dinge, die passiert sind,
beschützt die Enkel ohne Rast.

Auch Gerdi hat sich wohl gerappelt,
dem Alkohol Ade gesungen,
ist immer fleißig unterwegs
den Leuten ihre News zu bringen.

Und schließlich Christel, stets präsent,
wo familiären Treffen lauern..
Ich glaube, dass sie gerne wär
für länger in W´haven´s Mauern.

Und Bärbel denkt die ganze Zeit:
Zu blöde dass ich 70 werde.
Zu einer großen Feier aber -
da kriegen mich nicht mal 10 Pferde.

So trägt ein jeder seine Päckchen
die er-sie  mehr oder weniger mag..
Und bringt sie mit ein jedes Jahr
zu Oma´s Geburts- Erinnerung - Tag.

24.3.2016   kneu