07.01.2015

Tennisfreuden

Joy heißt Freude – Joyce bringt Glück,

wenn man von ihr kriegt ´nen Blick,

ein lautes Lachen, gutes Wort,

dann will man nicht mehr von ihr fort.


 

Doch ihre Zeit ist knapp bemessen,

zumeist muss sie nach Haus zum Essen

machen, Kinder hüten,

Leuten einen Dienst vergüten,

Ehemännern Zeit vertreiben,

Gästen gut sein, dass sie bleiben,

nur der armen Tennispart -

an dieser Zeit sie meistens spart.


 

So wartet man auf bess´re Zeiten,

die sie könnte ihm bereiten.

man ist ja schließlich schon content,

wenn sie zu ihm ist ganz good friend,

die appointments frequentiert,

und sich dabei auch nicht geniert,

den Tennis-Partner bös  zu foppen,

der Inside- out ist nicht zu toppen.

Als Siegerin den Platz verlässt.

Sie war halt da als special guest.


 

Joy heißt Freude – Joyce ist Glück,

wenn man von ihr kriegt ´nen Blick,

ein lautes Lachen, gutes Wort,

dann will man nicht mehr von ihr fort.