Index

Zur Person

Mein Angebot

texteundzeichen

Kontakt

Links

 

 

 

 

  

Individuum und Gesellschaft

Man muss lernen, auch in der Gesellschaft einsam zu sein, nicht alles, was man denkt, anderen mitteilen, noch es genau nehmen mit dem was sie sagen, und keinesfalls das Gleichgewicht verlieren. Man muss also, mitten unter ihnen, nie ganz in ihrer Gesellschaft sein. So betrachtet ist dann die Gesellschaft einem Feuer zu vergleichen, an dem der Kluge sich in einiger Entfernung wärmt.

Artur Schopenhauer