Index

 

Protokoll 2013.03.09

 

Es war ein heisser Märzentag

in Melbourne Town in diesem Jahr.

Als Susi uns um 9 a.m.

Ganz pünktlich einlud in den Car.


 

Ab ging die Post, erst CBD,

dann schnell hinaus zur Tante,

die war erst müd, doch dann ganz hell,

obwohl sie uns nicht kannte.


 

Ihr schöner alter Frauenkopf

trug manche Neumann –Züge -

Ich wollte, dass er ewig so

für uns erhalten bliebe.


 

Susi’s Programm war eng geplant,

so mussten wir dann scheiden,

um Mittags in der Winery

Gaumen und Aug zu weiden.


 

Das war so lecker, daß ich dachte:

Hier lässt sich gut verweilen,

doch Susi’s Plan sah anders aus:

es galt nach Healesville eilen,

 

um dort diverses Buschgetier

zu sehen und zu hören,

die Teufel aus Tasmanien,

die tat das gar nicht stören.



 

Der Nachmittag war schon recht spät,

als wir den Kaffee nahmen.

Hoch über Melbourne konnten wir

gut sehn, woher wir kamen.



 

Es hiess dann Abschied nehmen,

von Susi s Freundlichkeit.

Ein „keep in touch“ ist angedacht,

ein Wiedersehn wohl weit.